Geitner Kappzaum in schwarz mit verschiedenfarbigen Schonersets

 84,60

Lieferzeit: ca. 7 Werktage

Michael Geitner – Kappzaum aus pflegeleichtem und strapazierfähigem BioThane®-Material mit rostfreien Messingbeschlägen. Dieser hochwertige Kappzaum eignet sich  ideal für die Equikinetic®, Dualaktivierung®, zum Longieren sowie zur Bodenarbeit und ist in  modernen Farben erhältlich. Dieser Kappzaum sitzt außergewöhnlich gut und verursacht keine Schmerzen beim Pferd! Die farbigen Nasen- und Genickschoner sind inklusive!

zur Messhilfe

>> direkt zur Größentabelle

Vorteile im Überblick:

  • strapazierfähiges BioThane®-Material
  • rostfreie Messingbeschläge
  • 3-fach verstellbar: Nasen, Genick, Ganasche
  • Nasenriemen ist beweglich: Weniger Druck auf dem empfindlichen Genick!
  • Sympa-Nova® Polster – keine Falten, keine Scheuerstellen, antibakteriell, hautfreundlich, leitet den Schweiß ab, nimmt sofort die Körpertemperatur an!
  • Nasen- und Genickschoner werden mit Klettverschluss befestigt und können immer wieder gegen neue Farben ausgetauscht werden
  • Seitliche Ringe am Kappzaum, damit er für jegliche Art der Handarbeit, Doppellonge und zum Reiten geeignet ist.
  • Optional erweiterbar um einen Kinnschoner

 Wir versenden unsere Kappzäume mit der Post – ca. 14 Tage Lieferzeit

Beschreibung

Beweglicher Ring

Der mittlere Ring, in den der Führzügel oder die Longe geschnallt wird, ist in alle Richtungen beweglich, damit sich die Longe beim Handwechsel mitdrehen kann.

Beweglicher Nasenriemen mit Sympa-Nova® Polster

Der Nasenriemen wurde durch die Halfterringe geführt und bleibt dadurch beweglich. Dadurch entsteht weniger Druck auf dem empfindlichen Genick! Unterlegt ist der Nasenriemen mit einem Sympa-Nova® Polster – keine Falten, keine Scheuerstellen, antibakteriell, hautfreundlich, leitet den Schweiß ab, nimmt sofort die Körpertemperatur an!

Verstellbarer Kinnriemenen

Der Kinnriemen ist verstellbar. Optional kann er gepolstert werden.

Verstellbarerer Ganaschenriemen

Der Ganaschenriemen ist ebenfalls verstellbar und garantiert dadurch eine optimale Passform.

Verstellbarerer Genickriemen

Der Genickriemen ist ebenfalls verstellbar und garantiert dadurch eine optimale Passform.

Seitliche Ringe

Die seitlichen Ringe am Kappzaum wurden so angebracht, damit er für jegliche Art der Handarbeit, Doppellonge und zum Reiten geeignet ist. Egal, ob für Equikinetic®, das Longe-Walking®, die EquiClassic-Work® oder die longierte Dual-Aktivierung®.

Genickpolster aus Sympa-Nova®

Unterlegt ist der Genickriemen mit einem Sympa-Nova® Polster. Das bietet mehr Komfort und weniger Druck im Genick. Vorteile: keine Falten, keine Scheuerstellen, antibakteriell, hautfreundlich, leitet den Schweiß ab, nimmt sofort die Körpertemperatur an!

Polster mit Klettverschluss befestigt

Nasen- und Genickschoner werden mit Klettverschluss befestigt und können immer wieder gegen neue Farben ausgetauscht werden.

Kappzaum besteht aus BioThane®

Biothane® ist extrem stabil, kann nicht schimmeln und nicht verwittern. Selbst wenn man es Tage draußen im Regen liegen lässt, bleibt das Material intakt. Biothane® ist haltbarer und langlebiger als Leder und absolut wasserfest. Dennoch bleiben die Geschmeidigkeit und der Griff wie bei echtem Leder erhalten.

Rostfreie Messingbeschläge

Die Messingbeschläge zeichnen sich durch eine gute Korrosionsbeständigkeit, Zerspanbarkeit, Verformbarkeit und Wärmeleitfähigkeit aus. Der Kappzaum ist auch hervorragend, zum gebisslosen Reiten von Pferden geeignet. Sie können die Zügel an den seitlichen Ringen befestigen und haben aufgrund des beweglichen Nasenriemens einen guten, aber schmerzfreien Einfluss auf den Nasenrücken Ihres Pferdes.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Nasenriemen beweglich durch die Halfterringe geführt wird. Dieser liegt somit separat und  ist nicht durchgehen mit dem Backenstück und dem Genickstück verbunden. Dadurch entsteht weniger Druck auf dem empfindlichen Genick.

Der Michael Geitner Kappzaum ist 3-fach verstellbar: Im Nasen- und Genickbereich kann es ganz individuell an den Pferdekopf angepasst werden und erzielt dadurch eine optimale Passform. Zudem bestehen die farbigen Nasen- und Genickschoner aus weichem Sympa-Nova®. Dieses Material liegt faltenfrei an, wodurch Scheuerstellen vermieden werden.

Du bist dir wegen der richtigen Größe nicht sicher – hier findest du eine Anleitung fürs Abmessen. <<<zur Anleitung>>>

Größentabelle:

für Minis und Shettys mit zierlichen Köpfen
Nasenriemen: 19.5 cm
Kinnriemen: 13 cm
Genickriemen: 40cm
Ganaschenriemen: 26cm
Backenstück: 5cm

für Shettys
Nasenriemen: 19,5 cm
Kinnriemen: 18,5 cm -25,5 cm
Genickriemen: 46 cm – 51cm
Ganaschenriemen: 26 cm – 35,5 cm
Backenstück: 9 cm

für Araber, Ponys und zierliche Isländerköpfe
Nasenriemen: 26 cm
Kinnriemen: 25cm -31cm
Genickriemen: 51cm – 64cm
Ganaschenriemen: 29cm -39cm
Backenstück: 10 cm

Vollblut bis normales Warmblut, Haflinger, Isländer
Nasenriemen: 28, 5cm
Kinnriemen: 22 cm- 32 cm
Genickriemen: 58 cm -70 cm
Ganaschenriemen: 30 cm- 40 cm
Backenstück: 11 cm

für kräftige Warmblutköpfe, zierliche Kaltblutköpfe
Nasenriemen: 29,5 cm
Kinnriemen: 27,5 cm -36 cm
Genickriemen: 59,0 cm – 75 ,5cm
Ganaschenriemen: 32 cm- 47.5 cm
Backenstück: 13 cm

für Kaltblut, Noriker
Nasenriemen: 34 cm
Kinnriemen: 33 cm – 42 cm
Genickriemen: 67 cm -80 cm
Ganaschenriemen: 42,5 cm -54 cm
Backenstück: 15,5 cm

Warum ein Kappzaum so wichtig ist?

Wir benutzen für die Basisarbeit der EquiClassic-Work, für die Equikinetic und Dual-Aktivierung einen gut sitzenden Kappzaum.

    • Die Hände werden geschult und das empfindliche Pferdemaul wird geschont. Gerade untrainierte und junge Pferde müssen erst lernen, die Hilfen des Menschen zu verstehen. Zudem muss auch der Mensch üben, präzise und feine Hilfen zu geben.
      Hat ein Pferd etwa noch nicht verstanden anzuhalten, gibt es Gefahr ins Gebiss zu greifen und ins Maul zu ziehen. Unruhige Hände können das Gebiss im Maul hin und her rutschen lassen. Nicht nur, dass das Pferd die Hilfen dann nicht versteht, die Möglichkeit, dem empfindlichen Maul Schmerzen zuzufügen wird mit dem Kappzaum vermieden. Haben Mensch gelernt mit dem Kappzaum fein zu arbeiten, ist eine Trense i.d.R. kein Problem mehr. Natürlich sollte auch ein sensibler Umgang mit dem Kappzaum und feine Hilfengebung erfolgen. Je besser die Hände geschult sind und je feiner das Pferd reagiert, desto weniger müssen die Hilfen auch mal deutlicher eingesetzt werden.
    • Noch ein Vorteil des Kappzaumes ist es, die Möglichkeit, den inneren Zügel in den in den mittleren Ring einzuschnallen. Das Pferd lässt sich anfangs schöner über die Nase stellen und es mindert die Versuchung mit der Hand nach hinten zu ziehen, was nur Verspannungen in der Halsmuskulatur zur Folge hätte. Das Pferd ist in der Lage, feine Hilfen zu verstehen und zuhören, Der Mensch ist in der Lage die feinen Hilfen zu schulen und gefühlvoll einzusetzen.
    • Ein gut sitzender Kappzaum rutscht nicht! Reagiert das Pferd mal nicht so sensibel auf die allerfeinsten Hilfen, lässt sich noch nicht stellen, was halt nun mal vorkommt, darf der „Augenriemen“ nicht ins Auge rutschen. Nicht nur die Wirkung des Kappzaums geht verloren, es dürfte für das Pferd auch ziemlich unangenehm sein.
    • Die Auflage auf dem Nasenbein sollte breit und weich gepolstert sein, einen punktuellen Druck zu mindern. Je schmaler und dünner die Auflage auf der Nase, umso mehr Druck wird darauf ausgeübt.
    • Zudem muss auf die Passform geachtet werden. Man kann es sich vorstellen, dass es äußerst unangenehm sein kann, wenn ein Naseneisen auf dem Nasenrücken hin- und herrutscht. Ein Kappzaum muss gut verschnallt werden können, ohne zu drücken.
    • Das Pferd soll kauen können und der Unterkiefer beweglich bleiben. Durch einen Teil der oberflächliche Kaumuskulatur, ist das Pferd mit dem Hinterhauptbein verbunden, das wiederum mit dem ersten Halswirbel und der kurzen Nackenmuskulatur. Wurde einem Pferd die Kieferfreiheit zu sehr eingeschränkt, verspannt die Muskulatur um das Genick, und das Pferd ist nicht mehr in der Lage sich locker zu stellen. Da Muskeln durch den ganzen Körper miteinander verbunden sind, setzt sich das wie eine Kettenreaktion fort. Verspannter Unterkiefer, verspanntes Genick, verspanntes Pferd.
      Zudem ist diese Kaumuskulatur mit dem Zungenbein verbunden. Das wiederum mit der Muskulatur der Vorhand. durch einen verspannten Kiefer, kann die Schulterfreiheit, sowie die stoßdämpfende Wirkung der Vorderhand eingeschränkt werden.
    • Die Auflage darf nicht zu tief auf der Nase angebracht sein. Die Nasentrompeten müssen frei sein und der Kappzaum auf dem knöchernen Teil des Nasenbeines aufliegen. Um das empfindliche Jochbein zu schonen, sollte zwischen diesem und der Schnalle aus Metall genügend Abstand sein. Last but not least, der Genickriemen darf die Ohren nicht einklemmen und ein weiches und breites Genickpolster verhindert auch hier unangenehmen Dauerdruck.

 

Zusätzliche Informationen

Größe

Araber / Endmaßpony, Araber Endmaßpony 24cm Nasenriemen, Extra Full für Kaltblut, Full für großes Warmblut, Mini-Shetty, Pony/Shetty, Standard (Vollblut bis normal Warmblut)

Polsterfarbe

bitter-sweet, blau, bordeaux, braun, dunkelgrün, gelb, jeans, schwarz, türkis

Das könnte dir auch gefallen …